All posts by Alexander Darda

ZDN 156 / Juli 2021

Diesmal immer noch in der KLEINEN BÜHNE ! Christoph Mosenthin vortrefflich für dieses erste große Dienstag- Treffen nach seiner Wahl zum 1. Vorsitzenden des KünstlerSpectrum Pasing mit ganz vielen vorbereiteten Listen und Ingrid im Gepäck. Es standen Unmengen an offenen Fragen und Eintragungen für die kommende Ausstellung im September im Raum .

Gut von uns Künstlern und 2 Gästen besucht, trotz vieler Absagen, wurde fleißig diskutiert und aus zeitlichen Gründen nur Organisatorisches in die Waagschale geworfen. Die Ferien kommen und da ist diesmal die ganze Vorbereitung wieder mal wegen Corona spannend!

Wir hoffen, dass wir, wieder wie letztes Jahr, gut besucht werden können. Ob eine Vernissage stattfindet? kann erst kurzfristig entschieden werden!.Wird im Internett und bei der Pasinger Fabrik immer angegeben.

Wir treffen uns also am Samstag den 25. September pünktlich von 10 – 12 Uhr in der Pasinger Fabrik zur Abgabe der Bilder und ab 14 Uhr für die Objekte. Wir haben vor, alle Stelen der PaFA und unsere 3, bereit zu stellen,. Es wäre vielleicht auch gut -, falls der Eine oder Andere sein eigenes Podest, zum Kunstwerk passend, mitbringen will, dies zu tun. .Die Zeit ist knapp. Wir müssen alles an einem Tag aufbauen, da vorher noch ein Sommerfest für Kinder in den Räumen stattfindet und die Räume erst am Freitag- Abend geräumt werden. n.

Wir hatten, trotz allen wichtigen Informationen, eine recht entspannte und frohe Atmosphäre und waren alle glücklich über die gelungene Premiere mit dem neuen Vorstand. Weiter so!!! Der Ausklang im Biergarten, war dann auch noch voller Ideen und Erzählungen über die Entwicklung unseres Vereines und deren Hilfen. Es wird noch um weitere Unterstützung gebeten. Deshalb werden die Mails nicht abreißen und wir freuen uns dann auf das gemeinsame Ergebnis ab dem 28. September in der Ausstellung „TAGEBUCH“ Vom 29. Sept. bis 10. Oktober geöffnet von 15 – 20 Uhr in allen 3 Galerieräumen. Dazwischen sind noch einige Ausstellungen in der Orangerie im Englischen Garten, gerade mit Ragna Zeit-Wolfrum Bilder und Objekte und ab dem 31. 8. -6. 9. 2021 die kleine Gruppenausstellung unseres Vereins „COMING UP“ mit -Malerei und Objekten, Klaus Haslinger, Anette Treinies, Ingrid Walter-Ammon, Peter Stellmach und Veronica Lallinger

Unser monatliches Treffen danach wird am 26. Oktober ab 19 Uhr sein. Wir beginnen dann endlich wieder um 19 Uhr 30 mit neuen künstlerischen Aktionen. Ingrid Walter-Ammon bringt ihre Malerei auf Seide näher und Beispiele mit, Irene Rammensee wird sich im neuen Jahr dann mit ihren Arbeiten aus der speziellen Faser vorstellen und über die Entstehung ausführlich berichten.

Jetzt wünschen wir allen eine entspannte Sommerzeit ohne Stress und mit viel netten Freunden und Begegnungen auch in der Familie. Bleiben Sie alle gesund und voller guter Ideen.

Mit herzlichen Grüßen Ingrid Walter-Ammon

ZDN 155 / Mai 2021

ZDN vom KünstlerSpectrum Treffen am 18. 5. 2021

Unser inzwischen gut angenommenes virtuelles Treffen am Bildschirm haben wieder 15 Künstler aus unseren Reihen fröhlich und voller Erwartung begleitet.

Wir haben unsere Vorarbeiten für die Ausstellung, den jetzigen Stand für das zu erwartende Stadtteilfest am 26. 6. Im Zehentstadel in Obermenzing, mit unserer großen Unterstützung, Michael Bohlmann besprochen. Es wird alles was geht geboten, Ausstellung und Aktionen, einschließlich eines Konzertes am Abend. Es kommt auf Wetter und Corona an. Weitere Werbungsmöglichkeiten und die damit verbunden Materialien waren im Gespräch.

Für alle Interessenten unserer Arbeit in der Pasinger Fabrik wird auch ständig der neueste Stand im Internet in unserer Seite und unter der aktuellen Ankündigung in der Pasinger Fabrik: www.pasinger-fabrik.de veröffentlicht..

Bezugnehmend für unsere Jahresausstellung in der Pasinger Fabrik unter dem Thema „TAGEBUCH“ 28. 9. Bis 10. 10 2021, wurden unsere Proben für die Performance (mit Brigitte Raab-Lucke) für den Videofilm und Ausstellung mit allem was dazu gehört besprochen. Wir hoffen auf eine Vernissage am 28. 9. , was aber im jetzigen Corona-Zustand noch nicht sicher ist. Weitere Programmeinlagen , zusätzlich zu unserem musikalischen Abend am Samstag 2. 10. Ab 19 Uhr mit unseren Musikern, wurde dann noch über die Führungen durch die Ausstellung am Dienstag 5. 10.ab 19 Uhr gesprochen. Wir wissen ja nicht genau, was die Corona-Viren uns bis dahin frei geben. Es ist auf jeden Fall eine Führung unter Julia Bergmann in Gehörlosensprache am So. 10. 10. Um 15 Uhr , vorgesehen. Wir hoffen, dass unsere Aktionen wieder ein großes Echo finden. Unsere Autoren haben sich auch wieder etwas Besonderes einfallen lassen. So wie es aussieht wird Einiges ganz anders ein als letztes Jahr.

Am 29. Juni 2021 ist nun die Jahreshauptversammlung des KünstlerSpectrum Pasing mit der Neuwahl des Vorstandes . Wir wollen jünger Mitglieder mit einbeziehen und freuen uns über alle Neuen die jetzt einen Genrationswechsel und damit weitere Erneuerungen auslösen, die uns sicher auch gut tun können. Unser nächstes Treffen mit Gästen ist dann am 27. Juli um 19 Uhr 30. Da hoffen wir dann auf ein Wiedersehn wieder in der Pasinger Fabrik und nicht wieder in der virtuellen Konferenzschaltung .

Gez. Ingrid Walter-Ammon

ZDN 154 / April 2021

ZDN vom 27. 04.21 Dienstagtreffen
Diesmal, noch ab 19 Uhr, starteten wir wieder ein Treffen per Virtuellem Zoom Meeting , mit großerUnterstützung von Christoph Mosenthin waren 21 Künstler wieder bereit mit Ingrid Walter-Ammon und ihm, den Austausch in recht aufmerksamer und lebhafter Diskussion zum Erfolg zu bringen.
Als erster Punkt war die Info über den im Moment eingeplanten Termin der Jahres-Hauptversammlung am 29.Juni 2021 und der Feststellung, dass der gesamte Vorstand dabei gewählt werden muss. Wir hoffen, dass wir das dann alles gut durchziehen können.
Dann wurde nochmal über das Plakat und die Einladungskarten gesprochen und die Entscheidungen in welcher Größe und Menge dies geschehen soll. Ebenso alle die damit verbundenen Termine der
Abwicklung dafür. Es sieht im Moment auch gut aus mit unserem Ausstellungstermin 28.Sept. bis 10.
Oktober! Es sind nun auch schon alle Anmeldungen eingegangen. Wir sind wieder so viele Künstler wie die Jahre vorher. Ein Thema, das eine Herausforderung war und Corona unsere Stimmungen
doch sehr beeinträchtigen.
Es wurden dann dazu auch noch die Programmeinlagen , die während der Ausstellung laufen sollen, besprochen und versucht mit den anwesenden Künstlern die Zusammenarbeit dazu zu
klären.
Ein weiterer Punkt: Michael Bohlmann organisiert nun die Aktionen die im Zehntstadel anlässlich der Stadtteil Kultur Woche am 26. 06. 21 in der Zeit von 11 -22 Uhr stattfinden soll. Er hatte viele
Vorschläge und eine Liste an eingegangenen Künstlerangeboten auch von außerhalb. Wenn Corona und das Wetter mitspielt, wird es sicherlich ein richtig gutes Fest ????
Dazu kommen noch weitere Informationen außerhalb reinen Vereinsaktionen:
Wir hatten dann noch Austausch über das entstehende Kultur-(Heiz-)Kraftwerk in der Bergson-Straße in Aubing .
Dann wurde noch das Angebot von Herrn Mayer – Ubo 9, der Hinweis, dass die Möglichkeit in Geschäfts-Schaufenstern in Aubing für 8 Wochen 1 Bild ausstellen zu können ( unter dem Titel
„KUNST im VorÜberGehen „ ) von 2 Künstlerinnen von uns, dankend wahr genommen .
Am Ende des Meetings wurde dann entschieden dass wir uns am nächsten Dienstag-Treffen 25. /Mai /und danach immer erst um
19 Uhr 30 treffen. Die Berufstätigen sind dann doch besser bedient.
Zufrieden und voller Info verabschiedeten wir uns dann um 21 Uhr und stellen uns weiter den Vorausarbeiten für unsere Vorhaben in allen Richtungen, in Corona-Vorschriften.
Wir hoffen alle gesund zu bleiben und bald alle geimpft uns wiedersehen zu können!!
Gez. Ingrid Walter-Ammon

ZDN 153 / März 2021

ZDN vom Märztreffen am 30.3. 2021

Pünktlich um 19 Uhr hat uns Christoph Mosenthin die Bühne im Bildschirm freigegeben .DANKE! Es haben sich wieder 24 Künstler eingefunden und waren gespannt, wie sich alles weiter entwickelt. Wir freuten uns, dass keiner krank gemeldet war und so versuchten wir die Gespräche reibungslos per Bildschirm zu führen..

Der Entwurf des Plakates wird nun in die Tat umgesetzt mit den Daten die wir fest haben. Die Programmpunkte die passieren können (Performance –Tagebuch, Autorenlesung etwas anders, Musiker im aktuellen Verbund ( Klavier, Gitarre) werden dann immer rechtzeitig bei allen Künstlern per Mail und bei der Pasinger Fabrik im Tagesanzeiger und in unserer Homepage / Instagram/ facebook mitgeteilt. Auch wird wieder ein Video als Ausstellungsführung während der Ausstellung laufen. Anja Callam gab grünes Licht. Deshalb müssen baldigst dann die Werk-Fotos bei Ingrid eingehen.

Wir freuen uns, dass es diesmal eine Gemeinschaftsarbeit von 4 ähnlichen Vorschlägen von 4 Künstlern aus unseren Reihen vereint!!! ist

Wahrscheinlich müssen wir unsere Jahreshauptversammlung, wie letztes >Jahr verschieben, da der komplette Vorstand gewählt werden muss. Dies passiert im 2 Jahresrhythmus und ist diesmal besonders wichtig, da ja der 1. Vorstand (Ingrid Walter-Ammon) sich nach 20 Jahren als Führungsspitze zurückziehen will. Sie möchte gerne den nun nachgerückten jüngeren Künstlern den Platz frei geben und dadurch sicherlich noch mehr Aktivitäten und mit Änderungen im digitalen Zeitgeist einfließen können. Das ist jetzt viel Arbeit, aber wir hoffen auf die Mithilfe aller unserer Mitglieder auch bei kleineren Posten, die immer auch sehr wichtig sind.., sich ein setzen zu wollen..

Falls Corona in 4 Wochen uns mehr Spielraum lassen kann, hoffen wir mit allen Vorschriften die Jahreshauptversammlung am 27. 4. In der Pasinger-Fabrik stattfinden zu lassen.. Wir gehen natürlich kein gesundheitliches Risiko ein, und werden nach Lage der Corona-Vorschriften einem neuen Termin oder eine Briefwahl einrichten. Wir wünschen nun allen ein frohes Osterfest und bleiben sie alle gesund.

Gez. Ingrid Walter-Ammon

ZDN 152 / februar 2021

ZDN vom diesmal Donnerstagtreffen 25.2. 2021

Pünktlich um 19 Uhr ging der Bildschirm auf!

Christoph Mosenthin und Ingrid Walter-Ammon begrüßten wieder 25 Teilnehmer des Vereins zum virtuellen Treffen. Es ist ein sehr konzentriertes Miteinander. Es fehlen halt da auch Gäste und der Austausch nach Wunsch. Aber sicherlich wird das auch wieder kommen und jetzt ist es für uns auch eine willkommene Möglichkeit der Weiterentwickeln im Verein.

Das Thema Plakatfindung ist mit 4 Beispielen angekommen und hat eine Menge an Diskussion und Beispielen angefeuert. Es war wieder ein gemeinsames Empfinden. Jetzt wird wieder neu durchgestartet und mit den Für und Wider werden wir sicherlich einen völlig neuen und guten Entwurf finden. Dies soll dann bis 30. 3. 2021 bei Ingrid Walter-Ammon und Christoph Mosenthin per Mail eingehen.

Es kamen auch einige Vorschläge zu einer Performance, die wir dann wenn möglich auch in einer Vernissage unterbringen, einer Aktion in der Ausstellung oder auf der Bühne extra. Für weitere Vorschläge, in jeder Hinsicht, gibt es jetzt noch die Möglichkeit bis 30. 3. 2021 an zu melden.

Dass es auch an anderen Orten weiter geplant ist, dass wir aus unseren Reihen ausstellende Künstler haben, wurde von Ingrid wieder erwähnt. Auch das Thema „ Rassismus „ in der Mohr-Villa (2022) stand zum Angebot. Wir werden sehen was Corona zulässt.

Wir laden gerne zum nächsten ‚Treffen am Dienstag den 30. 3. Um 19 Uhr ein . Also kurz vor Ostern kommen wir wieder zum Gespräch über weitere Ideenverwirklichungen.

Bitte denkt daran, dass wir am 27. 4. 2021 unsere Jahreshauptversammlung geplant haben.

Diese ist mit Neuwahlen für den 1. Vorstand / Schatzmeister/ und weiteren Beiräten. Weitere Informationen kommen dann noch rechtzeitig bei Euch an und wir hoffen, dass sich Einige für kleine Posten im Verein entscheiden können. Es werden mehrere kurze Arbeitseinsätze, die punktuell vergeben werden, angeboten. Wir hoffen auf Eure hilfreichen Beteiligungen…

Bleibt gesund und herzliche Grüße

Gez. Ingrid Walter-Ammon.

ZDN 151 / Januar 2021

ZDN vom virtuellen Dienstagtreffen 26. Jan. 2021

Es ist nun nicht mehr anders möglich, deshalb trafen wir uns am 26. Jan. am Bildschirm von 19 – 21 Uhr 30, unterr der Leitung von Christoph Mosenthin. Immerhin waren es diesmal 25 Mitglieder des KünstlerSpectrums und manch anderer kämpfte sich noch mit der Technik ab. Dank an Christoph Mosenthin für seinen geduldigen und perfekten Einsatz!

Hier nun das Ergebnis:

Es haben sich Corinna Steiner und Michael Egger mit ihrem persönlichen Vorstellungen spannende Einblicke in ihre Arbeit und ihren künsterischen Hintergrund gewährt. Es war wieder eine neue Erfahrung, wie Künstler vorgebildet und talentiert sich entwickeln. Sicherlich in manchem Punkt unseren eigenen ähnlich und doch wieder sehr angenehm es von anderer Seite zu beleuchten.

Es folgte eine sehr engagierte, emotionale Diskussion , bei der für alle 4 Vorschläge( vom Vorstand in engere Wahl genommen,) die endgültige Festlegung unseres neuen Themas für die Jahresausstellung im Herbst 2021. erfolgte. Vor- als auch Nachteile wurden abgewogen und in hitziger Diskussion kam dann „TAGEBUCH“ zum Ergebnis. Dieser Titel lässt uns viel Freiheit und spornt an, wieder neue Ideen um zu setzen. Deshalb der Aufruf an alle Mitglieder, zu Vorschlägen und Mithilfe auch für : Präsentation / Video / Aktionen!!! uns kund zu tun.

Als heiteren Beitrag war dann von Michael Körner: ein Vortasten mit Malerei in Gemeinschaft auf dem Bildschirm aus zu führen . Es hat Spaß gemacht und wurde natürlich kein Meisterwerk. Es ist eine Besonderheit, die mal erst mal erfahren muss, mit Ausblick in eine neue Kunst mit Kreativität und Talent in der Technik.

Für unser nächstes Treffen, hoffen wir, dass unser neues Mitglied Anselmo Anduy, uns einen musikalischen Beitrag als kleine Kostprobe und näheres Kennenlernen bietet..

Es findet diesmal am DONNERSTAG den 25. Februar um 19 Uhr wieder am Bildschirm statt.

Wir bitten Euch auch schon vorweg immer sich an den Gedanken zu gewöhnen, dass wir am 27. April unsere Jahreshauptversammlung haben . Es finden da die Neuwahlen statt. (u.a. 1. Vorstand, SchatzmeisterIn inkl. Sponsoring und neue Beiräte mit Arbeitsverteilungen) Näheres demnächst.. .

Jetzt wünscht Euch das ganze Team des KünstlerSpectrum s einen fröhlichen Faschingsausklang bei bester Gesundheit und Abstandhalten, dann gute Impfungserfolge und Hoffnung auf wieder normaleres Leben. Viel Geduld, da es doch noch ein Weilchen dauert!!

Gez. Ingrid Walter-Ammon mit herzlichem Gruß an alle

ZDN 150 / Dezember 2020

Am 08.12.20 hatten wir Corona-bedingt unser erstes virtuelles Treffen mit Zoom. Es war ein voller Erfolg !
Mit 16 Personen hatten wir mehr Teilnehmer als vermutet, die Stimmung und Verständiging war prima !

Ort: Zoom
Ingrid Walter-Ammon hatten wir aus unserem Zoom Termin gleich ein gemeinsam erstelltes Gruß-Voideo gesendet…

Virtuelle Dienstagstreffen des KSP mit Zoom
Wir haben vereinbart, uns nun regelmäßig per Zoom zu treffen, solange die Corona-Regeln kein Treffen in der Pasinger Fabrik zulassen.
Frequenz und Zeit bleibt unverändert zu den bisher bestehenden Terminen, nur eben nicht in der Pseinger Fabrik, sondern virtuell per Zoom.
Voraussetzung sind dabei nur eine Internetverbindung und ein smartphone oder Computer, dzt. keine spezielle Software.

Mal-Event mit Zoom:
Beim einem der nächsten Treffen wollen wir gemeinsam ein digitales Bild malen. Michael Körner wird uns dabei anleiten, inkl. Info, ob eine Zusatz-App erforderl. ist.

Neue Mitglieder
Herzlich begrüßen konnten wir unser neues Mitglied Michael Egger, Malerei.
Außerdem ist Anduy Anselmo, Musik, zu uns gestoßen.
Beide werden sich in einem der nächsten virtuellen oder Live-Treffen persönlich vorstellen.

Jahresausstellung 2020 „hautnah“
Alle Anwesenden waren zufrieden mit dem erzielten Ergebnis aus der „hautanh“-Ausstellung. Corona-bedingt hatten wir deutlich erschwerte Bedingungen und wir konnten von Glück sprechen, dass unsere Ausstellung überhaupt stattgefunden hat. Trotz der Beschränkungen war die Ausstellung gut besucht und ein toller Erfolg ! Zahlreiche Medien berichteten über unsere Ausstellung, u.a. 2x Süddeutsche Zeitung, Pasinger Anzeiger,
Isasrbote u.a.

Digital ist unser Verein inzwischen gut vertreten unter:
Homepage: http://kuenstlerspectrum-pasing.de/
Facebook:
https://www.facebook.com/search/top?q=k%C3%BCnstlerspectrum%20pasing
Facebook – private Gruppe: https://www.facebook.com/groups/782881578832435
Instagram: https://www.instagram.com/kuenstlerspectrum_pasing/?hl=de
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCdelBqh5TP3_bAlPDbGMfYA
WhatsApp: Unter 00491735775870 anfragen.

Nachstes Treffen
Nächster vorgesehenerTermin ist Di. 26.1.2021 ab 19.00 Uhr.

Corinna Steiner

Adresse:
Siedlerstr. 4
82216 Überacker
Tel. 08135 939597
Handy 0171 8388521
corinna.steiner@freenet.de

www.corinna-steiner.de

Die Liebe zur Malerei begleitet mich schon seit meiner Kindheit. Aufgewachsen im Erzgebirge, wo die Eltern eine arbeitsintensive Metzgerei besaßen, musste ich früh Wege finden, mich selbst zu beschäftigen.
Durch das Malen und Zeichnen konnte ich meine eigene Welt erschaffen und darin versinken. Diese Faszination ließ mich auch später nicht mehr los und wurde schließlich zur Passion. Vorwiegend autodidaktisch nähere ich mich durch Experimentieren mit Form und Farbe, durch genaues Hinsehen und Erfassen der möglichst realistischen Darstellung. Dabei spiele ich mit naturgetreuen Elementen in einer abstrahierten Umgebung. Gleichermaßen faszinieren mich Schönheit und Ästhetik der Natur als auch der besondere Blick auf meine Mitmenschen.
Immer wieder setze ich mich mit Themen, die mich bewegen und beeinflussen, auseinander.
Ich arbeite in erster Linie mit Ölfarben und male meist in Lasurtechnik, trage also Schicht für Schicht mit Trocknungspausen von meist mehreren Tagen auf. Ein Gemälde entsteht nicht in kurzer Zeit, sondern in einem langen Prozess von der Idee, über Skizzen, Entwurf und schließlich langsames Herantasten an das und Ringen mit dem Motiv.
Aus den Grundfarben mische ich alle Farbtöne und Nuancen.

Werdegang
2007 – 2008 Zeichenunterricht bei Marc Dietel
2012 – 2015 Zeichen- und Malkurse bei Monika Franke
seit 2015 Mitglied Künstlerkreis Haar und bei den Olchinger Künstlern
2016 – 2017 Aktzeichenkurse bei Rut Massó

Techniken
Öl- und Acrylmalerei
Aquarelle

Ausstellungen, Auszug
2012 Ausstellung in der Kulturwerkstatt Olching am Mühlbach (KOM)
2013 Ausstellung im Rahmen der Langen Künstlernacht in Olching
2014 Einzelausstellung in der Gaststätte Widmann in Überacker
2015 Ausstellung in der Stadtsparkasse FFB
2016 Ausstellung „Pinselgeschichten“ im Bürgerhaus in Kirchheim
2016 Frühjahrsausstellung der Olchinger Künstler im KOM
2016 – 2017 Ausstellung im Arthotel Haar
2017 Kunstfest im Blumenhof Frey in Unterschleißheim
2018 Kunstausstellung der Haarer Künstler in der Säulenhalle in Landsberg
2018 Kunst und Handwerk im Stadl in Anzhofen bei Maisach
2018 „Sichtweisen“ Jahresausstellung des Künstlerkreises Haar im Rathaus Haar
2019 Ausstellung „entwickelt, gebrannt, gemalt“ im KOM Olching
2019 19. Kunstausstellung des Landkreises Fürstenfeldbruck


Childhood, 120 x 80 cm, Öl und Acryl auf Leinwand


Akt 3, 80 x 80 cm, Öl auf Holz


The call, 100 x 70 cm, Öl und Acryl auf Leinwand

Pia Eisenhut

Homepage: www.piaeisenhut.de
Instagram: pia_eisenhut
Telefonnummer: 0176 61315328

Vita:
* ab 2019 Lehramtsanwärterin in München
* 2018 | Studium am Staatsinstitut Pasing – Erweiterungsfach Sport
* 2017 | Studium am Staatsinstitut Pasing – Fachlehrer für Ernährung & Gestaltung
* 2015 | Ausbildung an der staatlichen Berufsfachschule für Holzbildhauer Oberammergau
* 2011 | Fachabitur an der Fachoberschule Straubing – Ausbildungsrichtung Gestaltung